Herz

Wir sind mit dem Herzen bei der Sache! „Herz“ steht dabei für engagiert, empathisch, fähig zum Perspektivenwechsel, ausgleichend, menschlich, humorvoll, authentisch, integer und präsent.

Verstand

Alle Mitglieder des DIVICOR-Teams haben umfangreiche und langjährige Berufserfahrungen – als Führungskräfte in Großunternehmen und im Mittelstand. Seit einigen Jahren kommen außerdem Qualifikationen und Erfahrungen als erfolgreiche externe Personal- und Projektleiter, HR Interim-Manager, Berater, Trainer und Coach hinzu. Wir kennen und beherrschen sehr viele Facetten der Personalarbeit aus verschiedenen Perspektiven. Dabei suchen wir immer Gelegenheiten, unsere Arbeiten zu reflektieren und mit theoretischem Fachwissen abzugleichen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Konsequenz

Wir beraten nicht nur, wir setzen unsere Konzepte auch um. Und das obwohl wir von uns behaupten, „Herz“ zu haben und daher schnell in die Schublade der „Sozialromantiker“ oder „Soft-Manager“ gesteckt werden. Dabei wagen wir sogar die These: „Gerade weil wir Herz haben, sind wir konsequent“!
Voraussetzung für unsere Konsequenz ist, dass zuvor eine ausgewogene Entscheidung getroffen wurde, die zu vertreten ist. „Ausgewogen“ bedeutet für uns, zu einem Ergebnis zu kommen, welches die Folgen einer Entscheidung aus möglichst allen Blickwinkeln jeweils gleichwertig berücksichtigt und einer Abwägung unterwirft. Die Umsetzung dieser manchmal harten Entscheidungen ist dann folgerichtig – also konsequent.

Fairness

Ob ausgesprochen oder nicht: Sensible Personalaufgaben haben immer mit der Frage nach Gerechtigkeit zu tun. Das ist ein hoher Wert – sogar einer mit großer Hebelwirkung. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass die Mitglieder des DIVICOR Teams um diese Hebelwirkung wissen und sie bei ihrer Arbeit berücksichtigen. In unseren Kundenaufträgen verdeutlichen wir die Kriterien von Fairness und Gerechtigkeit und sprechen sie, wenn nötig an, um einen Konsens zu finden. Ein anderes Arbeiten, ein Ausklammern oder ein häufiges Verdrängen (etwa nach dem Motto: „Das wird es ohnehin nicht geben.“) würde nach unserem Verständnis einem glaubwürdigen Handeln entgegensprechen.